REHA-GURT Sicherheit und Körpergewichtsentlastung bei Rehabilitationsmaßnahmen

Dieser Gurt ist speziell für die Lokomotionstherapie am Laufband auch unter Körpergewichtsentlastung entwickelt worden. Er ist auch für schwerstgelähmte und nicht stehfähige Patienten geeignet und kann bei folgenden Krankheiten eingesetzt werden:

Der Gurt gewährt hohe Variabilität durch seine Zweiteilung in Brust- und Beckengurt sowie die Kippmöglichkeit des Oberkörpers.
Durch die Zweiteilung ist auch eine
Kombination aus verschiedenen Größen möglich, um individuelle Abweichungen von Normgrößen auszugleichen.

Korrekturen der Paßform können infolge spezieller Schnallen auch unter Belastung vorgenommen werden. Selbst bei völliger Abnahme des Körpergewichts während des Trainings entsteht keine punktuelle Druckbelastung.

Rumpfstabilisierung wird durch den Verlauf der horizontalen und vertikalen Züge gewährleistet, besondere Seitenstabilität durch die spezifische Konstruktion des Beckenteils.

Das Oberteil ohne Beckengurt ist als einfache Sicherung bei gehfähigen Patienten zu verwenden.

Der Gurt ist in 3 Größen erhältlich (klein, mittel, groß).

Kindergurte sind auf Anfrage erhältlich.